FAS-311/19 Gewalt gegen Kinder und Jugendliche: wahrnehmen - einschätzen - intervenieren


  • Einschlägig befasste Bedienstete
Gewalt gegen Kinder ist ein Thema, das in der Regel heftige, meist widersprüchliche Gefühle und Impulse mobilisiert und auch bei Profis im psychosozialen Bereich Unsicherheiten hervorruft, wie bestmöglich damit umzugehen ist. Wenn man mit Gewaltproblemen wie schwerer Misshandlungen, massiver Vernachlässigung oder sexuellen Übergriffen bei Kindern konfrontiert wird, entsteht oft ein massiver Handlungsdruck, möglichst schnell alles Notwendige zu veranlassen, nichts zu übersehen, das so genannte Opfer zu „retten“, aber auch nicht in die Fallen einer komplexen Dynamik zu tappen und möglicherweise den Betroffenen damit mehr zu schaden als zu nützen. - In dem Seminar soll es darum gehen, die spezifische Dynamik von Gewaltproblemen zu verstehen, hilfreiche Strategien für den Umgang damit zu entwickeln und anhand von konkreten Fallbeispielen zu erproben und die eigene Psychodynamik in diesem Zusammenhang zu reflektieren, um für den „Fall X“ einer konkreten Konfrontation mit Gewaltfällen bestmöglich gewappnet zu sein.
Keine Informationen verfügbar.
Datum:Beginn:Ende:Ort:
25.03.201908:3017:00Klagenfurt am Wörthersee
26.03.201908:3017:00Klagenfurt am Wörthersee
König Gertrude DSA
Status: Geplant
Kosten: 390,00 €
Selbstkostenbeitrag: 0,00 €
Max. Anzahl Teilnehmer: 20
Anmeldung zum Kurs als: